Spiritualität im Alltag entdecken

Natürlich leben
Spirituelles Leben ist geprägt vom Eingebunden sein in die Schöpfung, Im Bewusstsein ihrer Schönheit aber auch ihrer Gefährdung durch den derzeitigen Lebensstil hat der Mensch eine Chance zu überleben.
Bewusst leben
Nicht gelebt werden ist die innere Haltung eines spirituellen Menschen, nicht bestimmt von Stress, Arbeitsüberlastung, Werbung und Konsum, sondern Verantwortung für sich selbst übernehmen, Werte entwickeln und leben, die Welt wahrnehmen und gestalten.
Solidarisch leben
Spiritualität muss die Grenzen des privaten Umfeldes übersteigen.
Im Bewusstsein der einen Welt, der Solidarität mit den Menschen in meiner Region, aber auch in den fernen Ländern der Welt wird echte Spiritualität sichtbar.
Glaubend leben
Spiritualität übersteigt die Grenzen des Alltags und der Welt. Das, was den spirituellen Menschen trägt und antreibt, muss gemeinsam gelebt, gesagt und gefeiert werden. Dazu gehört eigene Glaubenserfahrung und -wirklichkeit, aber auch Einbindung in die Gemeinschaft derer, die Jesus nachfolgen.

Eine so geprägte spirituelle Haltung ist nicht bestimmt von Verzicht auf die Annehmlichkeiten des Lebens. Sie will keine strengen moralischen Regeln und Normen, die die Menschen unfrei machen. Die Umsetzung der obengenannten Aspekte bedeutet vielmehr ein Zugewinn von Lebensqualität im Sinn von
mehr Zeit haben,
die Dinge bewusster wahrnehmen und schützen,
die Natur intensiver erfahren,
dem Menschen offener begegnen.

Es ist entscheidend, diese positive Motivation weiterzutragen. Gott will, dass wir das Leben gewinnen und es in Fülle haben. Das ist den Menschen zugesagt und in diesem Vertrauen können wir an eine Veränderung unseres Lebensstils herangehen.

zurück