Leben verabschieden – Abschied gestalten – Trauer leben – Leben begleiten

  Jerry Valentin
 

 

Leben verabschieden

Es ist der größte Abschied in unserem Leben: Der Tod – das Sterben. Es ist ein doppelter Abschied. Die Zurückbleibenden verabschieden sich vom Sterbenden und der Sterbende vom Leben. Und auch wenn wir eigentlich nicht wollen, dass unsere Liebsten sterben, so können wir letztlich nichts dagegen tun. Wie können Sie Ihren Liebsten daher den Abschied vom Leben so leicht wie möglich machen?

Abschied gestalten

Ich möchte den Angehörigen, Freunden und Verwandten einen würdevollen Abschied vom Verstorbenen ermöglichen. Die Trauerfeier als ein feierliches Abschiednehmen findet (meistens) in der Friedhofskapelle oder Aussegnungshalle statt und gibt Gelegenheit, dem Verstorbenen zu gedenken und die letzte Ehre zu erweisen. Bewusstes und behutsames Abschiednehmen ermöglicht auch den Tod zu begreifen.

Trauer leben

Mit der Trauer leben lernen - aus tiefer Trauer zurück ins Leben finden. Jede Trauer ist individuell für sich betrachtet immer besonders und traurig. Trauer ist immer eine Herausforderung. Das Leben scheint dabei manchmal auf den Kopf gestellt – vieles scheint nicht mehr so einfach zu sein und wir kommen schnell an unsere eigenen Grenzen. Trauer ist aber auch immer eine Chance zu persönlichem Wachstum und Weiterentwicklung.  

Leben begleiten

Nach dem Tod eines geliebten Menschen ist es nicht immer einfach, den Alltag zu bewältigen und sich mit sich selbst zurecht zu finden. Das Leben ist aus den Fugen geraten, nichts ist mehr, wie es war. Oftmals erwartet das Umfeld, dass man recht bald wieder "funktioniert". Doch Trauer braucht Raum und Zeit. Sie ist eine Zeit der Veränderung und Neuorientierung — und letztlich eine Zeit des Wachsens und Reifens. Trauer ist immer eine sehr persönliche Lebenserfahrung, die individuell erlebt und bewältigt wird und mit dazu beiträgt frei zu werden für die Zukunft.

 ___________________________________________

Über mich

Als Religionspädagoge arbeitete ich dreißig Jahre im kirchlichen Dienst mit den Schwerpunkten Caritas und Trauerpastoral. Seit vielen Jahren bin ich in der Notfallseelsorge tätig und begleitete viele Menschen und Familien durch tiefe Krisen, die meistens mit dem Tod eines lieben Menschen in Verbindung stehen. Als Hospiz- und Trauerbegleiter habe ich viel Erfahrung was Tod und Sterben und Trauerprozesse betreffen. In meiner beruflichen Tätigkeit als Hospiz- und Krankenhausseelsorger ist mir das Abschiednehmen und die Zeit zwischen Tod und Bestattung sehr wichtig geworden. Gelungenes Abschiednehmen ist das Wertvollste für den Trauerweg.

2023 habe ich mich beruflich neu orientiert und habe mein Tun ganz in die Hospizarbeit verlegt. Als Koordinator für unsere ehrenamtlichen Hospiz- und Trauerbegleiter*innen bin ich für die Aus- und Fortbildung, sowie für die Einsatzleitung der Begleitungen im Vilsbiburger Hospiz Verein e.V. zuständig.

Weiter bin ich freiberuflich als freier Trauerredner und im Verbund mit Kolleg*innen (Rimaneo Trauerbegleitung) im Schwerpunkt Verabschiedung, Trauer- und Lebensbegleitung tätig.

 ___________________________________________

Was ich anbiete:

+ Abschied gestalten und begleiten

+ freie Trauerfeiern und Bestattung

+ Trauer begleiten und Krisen bewältigen

+ Gesprächsangebot in Zeiten der Trauer

 ___________________________________________

 Kontakt

Jerry Valentin

Oberenglberg 38 1/4 - 84137 Vilsbiburg


 0170 – 18 35 38 9

jerry.valentin@web.de

 

Logo               Facebook Home – Wikipedia

 

Impressum 2022